Reichsbahndirektor Paul Levy


Paul Levy kam beruflich viel in der Welt herum – hat in Konstantinopel, Damaskus und Beirut gelebt. Nach seinem Maschinenbaustudium zog es den Spross einer Kaufmannsfamilie zu einem gewaltigen Bauvorhaben in den Nahen Osten. 1912 in seine Heimat zurück und machte nach dem 1. Weltkrieg Karriere bei der Deutschen Reichsbahn. Er und seine Frau wurden in Auschwitz ermordet.

Ein Beitrag von Franziska Ritter.