Familie Lindenberg


Über zwei Jahre dauert der Kampf der jüdischen Familie Lindenberg für ein USA-Visum, damit die Eltern ihren Kindern in die Freiheit folgen können. Doch am Ende ist er vergeblich, die Eltern werden deportiert und ihre Spur verliert sich in Minsk. Susanne Hahn hat die Geschichte recherchiert. Weitere Materialien finden Sie im Dossier